Udo Voigt kritisiert Strafzahlungen der EU für abgelehnte „Flüchtlinge“

Udo Voigt kritisiert Strafzahlungen der EU für abgelehnte „Flüchtlinge“

Die Zuwanderungs- und „Flüchtlings“-Politik wird immer mehr zum Sargnagel der EU. Während vor allem in den ost- und südosteuropäischen Mitgliedsländern, aber auch in Österreich patriotische und zuwanderungskritische Positionen wachsenden Zuspruch finden, versucht Brüssel immer unverhohlener, „Flüchtlings“-Kontingente notfalls mit Zwangsmaßnahmen in den Mitgliedstaaten zu implementieren. Der neueste Vorschlag der EU-Kommission sieht nicht nur feste Verteilungsquoten für die Mitgliedsländer vor, sondern auch Strafzahlungen in Höhe von 250.000 Euro für jeden nicht aufgenommenem „Flüchtling“. Mit Recht wehren sich etwa die Regierungen Ungarns, Polens und anderer osteuropäischer Mitgliedstaaten gegen diese unglaubliche Bevormundung; Ungarn wird dazu im Herbst eine Volksabstimmung durchführen.
Lese mehr

Syrien-Debatte in Straßburg: Udo Voigt kritisiert Flüchtlingspolitik der EU

Syrien-Debatte in Straßburg: Udo Voigt kritisiert Flüchtlingspolitik der EU

Im Straßburger Europaparlament stand am gestrigen Dienstag in einer Generaldebatte die „Unterstützung der EU für den Libanon und Jordanien angesichts der Auswirkungen der Syrienkrise“ auf der Tagesordnung. Tatsächlich leisten die beiden Nachbarländer Syriens bei der Aufnahme von Kriegsflüchtlingen seit Jahren Beachtliches, ganz im Gegensatz zu jenern Drahtziehern und Finanziers des Konflikts, die zwar Geld, Waffen und Terroristen nach Syrien schleusen, im Gegenzug aber keinerlei Verantwortung für das von ihnen angerichtete Chaos übernehmen wollen; neben dem saudischen Wahabiten-Regime und anderen Golfstaaten trifft dies vor allem auf die USA zu, die seit 2011 gegen jedes Völkerrecht den Sturz der legitimen Regierung in Damaskus betreiben und dafür den Tod von bisher rund 240.000 Menschen in Kauf nahmen.

Lese mehr

Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung 2016

Am 06.05.2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des NPD Kreisverbandes Eichsfeld statt. Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung um einen neuen Vorstand zu wählen. Der Kreisvorsitzende Thorsten Heise berichtete von den Aktivitäten des letzten Jahres. Er lobte die sehr gute Zusammenarbeit mit den parteiungebundenen, asylkritischen Kräften im Dreiländereck Niedersachsen, Hessen und Thüringen. Bei einer regen Diskussion über die vergangenen Tätigkeiten, mit vielen Vorschlägen und Ideen, ging es dann zu den Vorstandswahlen. Als neuer/alter Vorsitzender wurde Thorsten Heise im Amt bestätigt. Als sein Stellvertreter ist der bewährte Kamerad Matthias Fiedler gewählt worden. Als Schatzmeister wird weiterhin Peter Süßbier den Kreisverband unterstützen.

Ausstellung “Syrien zwischen Toleranz und Terrorismus”

Ausstellung “Syrien zwischen Toleranz und Terrorismus”

Am 2.Mai 2016 hatte eine Delegation der NPD Eichsfeld, Northeim und Göttingen, die Ehre an einem Kongress unter dem Motto „Syrien zwischen Toleranz und Terrorismus“ („Syria: tolerance or terrorism“) im Brüsseler Europaparlament teilzunehmen. Es war ein hochkarätig besuchter internationaler Kongreß , zu dem der NPD-Abgeordnete Udo Voigt und die europaweit aufgestellte Allianz für Frieden und Freiheit (APF; Alliance for Peace and Freedom) eingeladen hatten. Im Mittelpunkt stand dabei die Information über Hintergründe und aktuelle Entwicklung im seit 2011 währenden Syrien-Konflikt, die von westllichen Medien in der Regel verzerrt dargestellt wird.
Lese mehr

TTIP muss unbedingt verhindert werden!

TTIP muss unbedingt verhindert werden!

Bereits seit langem warnt die NPD vor TTIP und seinen Folgen. Das im Geheimen verhandelte Abkommen zwischen den USA und der EU soll, wenn es nach US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel geht, sehr schnell auf den Weg gebracht werden. Sie ahnen, dass immer mehr konkrete Inhalte einer großen Öffentlichkeit bekannt werden könnten, die von den Menschen vor allem in Europa nicht akzeptiert werden würden.
Lese mehr

Vatertag 2016 in Bornhagen

Vatertag 2016 in Bornhagen

Näher kamen wir nicht ran! Und selbst dort wollte die Polizei einen Eichsfelder Kreistagsabgeordneten, der sich vor Ort ein Bild machen wollte, schon mit einem Platzverweis beglücken! Erst nach langen Diskussionen durfte man aus ca. 100 m Entfernung den Streichelzoo bewundern. Dass Frau Scheringer-Wright von der Linkspartei auch gegen ihre Nachbarn auf die Straße geht, sind wir ja schon gewohnt!
Gruß
Thorsten Heise

Kreisvorsitznder

Peter Süßbier-Meine Meinung: Inklusion an Schulen – die nächste Bildungskatastrophe

Peter Süßbier-Meine Meinung: Inklusion an Schulen – die nächste Bildungskatastrophe

Nach zahlreichen Gesamtschul- und Gemeinschaftsschulexperimenten und dem sogenannten „jahrgangsübergreifenden Lernen“ (JüL; gelegentlich „Flex-Klassen“ genannt) hält seit geraumer Zeit ein weiteres Schulexperiment zu Lasten der betroffenen Schüler Einzug an bundesdeutschen Bildungseinrichtungen: Im Rahmen der „Inklusion“ (wörtlich: „Einschließung”) sollen dabei behinderte und nichtbehinderte Kinder und Schüler gemeinsam unterrichtet werden. Um die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen, sollen gemeinsame Klassen gebildet und die bisher bestehenden Förder- und Sonderschulen abgeschafft werden.
Lese mehr

Vatertag 2016 – Antifademo in Bornhagen

Vatertag 2016 – Antifademo in Bornhagen

Liebe Bornhagener Nachbarn,liebe Eichsfelder,
bitte lasst euch von den 25 Antifa Deppen, die von der Polizei eingekesselt ihr Theaterstück durchführen, nicht abhalten, euren Herrentag 2016 zu genießen. Die Kerlchen sind sogar eher lustig als bedrohlich. Meistenteils verstecken sich unter Sonnenbrillen und Mützen 16jährige Pickelgesichter, die von der Welt noch nicht viel gesehen haben. Wir, von der NPD, lassen euch jedenfalls nicht allein, lehnt euch zurück und genießt den Tag!

 

Mit freundlichen Grüßen

heise-380x380Thorsten Heise
Kreisvorsitzender

 

Wir müssen Deutschland und Europa vor TTIP schützen!

Wir müssen Deutschland und Europa vor TTIP schützen!

TTIP – dahinter verstecken sich nicht nur die viel gescholtenen Chlorhühnchen – dieses Abkommen würde Deutschland und Europa in seinen Grundfesten erschüttern. Europäische bzw. deutsche Umweltschutz-, Gesundheits-, Datenschutz- und Arbeitsschutzstandards würden ausgehebelt, wenn sie die Profitinteressen der Konzerne beeinträchtigen.
Lese mehr

1345677

Kontakt:

  • Rundbriefanmeldung

    Hier können Sie sich zum Rundbrief anmelden.

    E-Post-Adresse:

    anmelden
    abmelden

    Mit Angabe meiner Daten und Absenden der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, den hier bestellten Newsletter per E-Mail zu erhalten. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Weitere ausführliche Informationen in der Datenschutzerklärung


Über uns:

Wir Nationaldemokraten verstehen uns als Gemeinschaft engagierter Deutscher, die etwas verändern wollen in unserem Land.

Der NPD Kreisverband Eichsfeld wurde am 05. Mai 2007 gegründet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen